AKTUELLES

Thermoformen (Vakuum-Tiefziehen) in jeder Form und Stückzahl

 

Mit dem Begriff Vakuum-Tiefziehen bezeichnet man ein Verfahren zum Verformen (Umformen) von thermoplastischen Kunststoffen. Warmformen und Tiefziehen wurden früher auch häufiger als Verfahrensbezeichnung verwendet. Heute sprechen wir in der Branche in der Regel vom Thermoformen.

3K Tiefziehform

Beim Tiefziehen von Kunststoffen, auch Thermoformen (Thermoforming) oder Vakuumformen genannt, werden Thermoplaste zunächst erwärmt und dann per Vakuum in eine Form gezogen. Bei positiv gezogenen Teilen bildet die werkzeugabgewandte Seite die Sichtseite und die Innenseite ist maßlich definiert. Bei negativ gezogenen Teilen bildet dagegen die Werkzeugseite die Sichtseite und die Außenseite ist maßlich definiert.

Das Thermoformen der verschiedenen Thermoplaste selbst geschieht bei HiTherma mit sechs leistungsfähigen Tiefziehmaschinen mit einer maximalen Fertigungsgröße von 1900 x 900 x 600 mm. Damit lassen sich eine enorme Bandbreite an Größen und Formen in sämtlichen Stückzahlen bis zur Großserie produzieren.

Nach dem Abkühlen hält das Material die gegebene Form, wird entformt und kann weiter verarbeitet werden, zum Beispiel mit einer unserer hochpräzisen CNC-Fräsmaschinen. Zuschnitte und andere Abfälle werden zu Mahlgut verarbeitet und können für neue Halbzeuge wiederverwendet werden.

Sie möchten mehr über unsere Produktionskompetenz im Thermoformen und Vakuum-Tiefziehen erfahren? Anruf oder E-Mail genügt.