AKTUELLES

Die besten Technologien für die besten Vakuumtiefziehteile

Kunststoff Späne

Um Ihnen ein möglichst breites Anwendungsspektrum und individuelle Produktlösungen zu ermöglichen, sind wir in der Lage, eine große Bandbreite an thermoplastischen Kunststoffen umzuformen und zu bearbeiten.

Die durch Thermoformen bearbeitbaren Kunststoffe im Überblick:

  • ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol)
  • PC (Polycarbonat)
  • PE (Polyethylen)
  • PET (Polyethylenterephthalat)
  • PMMA (Polymethylmethacrylat)
  • PP (Polypropylen)
  • PS ( Polystyrol)
  • PVC (Polyvinylchlorid)
  • Coextrudierte Materialien
  • ESD-fähige Materialien

Wir verarbeiten die Thermoplaste als dicke Platten (Halbzeuge) und Folien in Stärken von 0,5-12mm, die farbig, transparent oder vorgeprägt sein können. Halbzeuge können aus einem einzigen Material oder durch Coextrusion aus mehreren Schichten bestehen. So lässt sich beispielsweise ein günstigeres Material wie etwa ABS mit einer PMMA Oberschicht veredeln. Durch solche Verbindungen lassen sich hochglänzende und kratzfeste Oberflächen mit hervorragender Witterungsbeständigkeit erzielen.

Top-Ausstattung für Thermoformen und Nachbearbeitung

Zur hochwertigen und wirtschaftlichen Fertigung Ihrer Kunststoffprodukte nutzen wir 6 leistungsfähige Tiefziehmaschinen mit einer maximalen Fertigungsgröße von 1.900 x 900 x 600 mm. Auf dieser Basis können wir Produkte nahezu jeder Größe und Form produzieren – von kleinen Speisenverteilsysteme bis zu großflächigen Transportlösungen und Geräteverkleidungen.

Darüber hinaus nutzen wir zwei 5-Achs-Fräszentren zur hochwertigen Nachbearbeitung der Vakuumtiefziehteile. 

 

Sie möchten unsere Technologien und unser Leistungsspektrum rund um die Fertigung und Nachbearbeitung thermoplastischer Kunststoffe genauer kennenlernen? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.